News

» Fussball » 2. Mannschaft | 20.05.2019 | (2)

Meister Kempenich verabschiedet sich mit Paukenschlag

Kreisliga B Ahr: SG Ahrtal verliert zweistellig – Bad Bodendorf ist die beste Rückrundenmannschaft – Schlusslicht Remagen II zeigt Moral
Kreisgebiet. Die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld hat sich mit einem Paukenschlag aus der Kreisliga B Ahr verabschiedet. Der Meister bezwang am letzten Spieltag zu Hause die SG Ahrtal Hönningen mit 11:0. Der SC Bad Bodendorf verbesserte sich dank eines 1:0-Sieges bei der SG Kreuzberg/Ahrbrück auf den dritten Rang und kann die beste Rückrundenbilanz vorweisen. Kripp verbesserte sich mit einem 4:1-Erfolg gegen die SG Westum/Löhndorf II auf den fünften Platz.

Schlusslicht SV Remagen II bewies Moral und erkämpfte sich ein 1:1 bei der DJK Müllenbach. Die Grafschafter SG gewann auswärts bei der SG Oberahrtal/Barweiler mit 4:0.

SV Kripp - SG Westum/Löhndorf II 4:1 (2:0). „Mit dem 3:0 direkt nach der Pause war die Partie entschieden. Wir sind zufrieden, konnten uns noch einen Platz in der Tabelle verbessern. Nächste Saison soll es weiter aufwärts gehen“, so der Kripper Coach Oliver Küster. Westums Kapitän Patrik Steffes erklärte: „Nachdem Kripp gut angefangen hat, hatten wir eine gute Phase. Da müssen wir die Führung erzielen. Dann wurde es nach dem Rückstand schwer. In Halbzeit zwei waren wir auch nicht mehr fit genug. Jetzt hoffen wir auf die Relegation.“ Tore: 1:0 Amjad Daoud (37.), 2:0 Maximilian Möller (43.), 3:0 Jacques Daoud (47.), 3:1 Jannik Dismon (70.), 4:1 Timo Schäfer (79.).

SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld - SG Ahrtal Hönningen 11:0 (5:0). „Die Mannschaft hat noch einmal gezeigt, was sie imstande ist zu leisten, wenn der Druck weg ist. Mit so einem Ergebnis vor eigenem Publikum zu feiern, macht einfach Spaß und ist fast noch besser als die Meisterschaft letzte Woche. Wir werden es genießen und freuen uns auf die Kreismeisterschaft, die wir ja auch zu Hause spielen dürfen“, sagt der Kempenicher Spielertrainer Patrick Melcher, der sich zum zweiten Mal in Folge die Torjägerkanone sicherte und am Ende auf beeindruckende 36 Saisontore kommt. Ahrtals Coach Markus Esser war angefressen: „Das Spiel ist keinen Kommentar wert.“ Tore: 1:0 Fabian Herbusch (6., Eigentor), 2:0 Patrick Melcher (10.), 3:0 Tim Montermann (16.), 4:0 Andre Retterath (33.), 5:0 Melcher (43.), 6:0 Tobias Heinrichs (49.), 7:0 Stefan Krupp (64.), 8:0 Jörg Schäfer (72.), 9:0 Stefan Krupp (73.), 10:0 Jörg Schäfer (75.), 11:0 Melcher (76.).

SG Oberahrtal/Barweiler - Grafschafter SG 0:4 (0:1). „Nach den zwölf Zählern in der Hinrunde haben wir uns deutlich steigern können. Mittlerweile bin ich mir auch sicher, dass meine Entscheidung, hier weiterzumachen, richtig ist. Die Mannschaft hat wieder großen Einsatzwillen gezeigt“, meinte GSG-Trainer Mirco Walser. Timo Retterath (15., 87.) und Leon Feldmann (75., 77.) trafen doppelt für die GSG.

DJK Müllenbach - SV Remagen II 1:1 (1:0). „Wir haben einige Chancen ausgelassen, der Gegner hat sich tapfer gewehrt. Unterm Strich ein verdientes Ergebnis. Wir nehmen einen positiven Gesamteindruck mit aus der Saison. Mit Joshua Queng hat heute auch noch eine Säule des Teams verlängert“, freute sich DJK-Spieler und Co-Trainer Michael Daun. Remagens Coach Alexander Pax lobte: „Große Anerkennung für meine Jungs. Hier einen Punkt mitzunehmen, ist wirklich nicht einfach. Am Ende hätten wir sogar noch gewinnen können.“ Tore: 1:0 Michael Daun (27.), 1:1 Lokman Ünal (83.).

SG Kreuzberg/Ahrbrück - SC Bad Bodendorf 0:1 (0:1). Im Hinspiel stand der SC auf dem drittletzten Platz, nach dem zehnten Sieg im zwölften Rückrundenspiel freut man sich in Bad Bodendorf über Rang drei. „Wir können stolz sein auf diese Rückrunde. Die Mannschaft hat unglaublichen Willen gezeigt“, freute sich Bad Bodendorfs Trainer Elmar Schäfer. Kreuzbergs Coach Michael Theisen meinte: „Die Teams haben sich neutralisiert. Wir hätten noch einmal einen Punkt verdient gehabt.“ Das Tor des Tages erzielte Sascha Schütter (36.) per Kopf nach Freistoß von Thomas Bieler.

Die Partie von Inter Sinzig gegen die SG Walporzheim/Bachem ist ausgefallen, da die Gäste keine Mannschaft stellen konnten.

Quelle: Lutz Klattenberg, RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 20. Mai 2019, Seite 17




 

    Fussball   Gymnastik   Biken   Gästebuch   Impressum   Datenschutz