News

» Fussball » 1. Mannschaft | 16.09.2019 | (2)

Tim Palm trug zehn Treffer zum 20:0 Sieg bei

Picture
Foto: Webseite SV Westum

Wer am Sonntagnachmittag bei bestem Fußballwetter den Weg in den Westumer Erlebnispark gefunden hatte, wurde Zeuge eines ereignisreichen Spieles der Kreisliga A, in dem sich die Kombinierten aus Westum und Löhndorf gegen eine äußerst schwache Mannschaft von Rheinland Mayen mit sage und schreibe 20:0 durchsetzten.

Von Beginn an war die SG Westum/Löhndorf dem Gast aus der Eifel in allen Belangen überlegen und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Bereits in der dritten Spielminute erzielte Tim Palm nach guter Vorlage von Roderik Speich das 1:0. Sieben Minuten später war es erneut Tim Palm, der eine Hereingabe von Nico Schunk zum 2:0 vollendete. In den Folgeminuten blieben hochkarätige Chancen von Christian Fuchs und abermals Tim Palm ungenutzt, bis letztgenannter in der 16. Minute nach wiederholter Vorlage von Roderik Speich und einem kapitalen Fehler des Mayener Torhüters das Spielgerät zum 3:0 über die Torlinie drückte.

In der Folgezeit wurden gegen harmlose Gäste weitere Chancen ungenutzt gelassen, bis wiederum Tim Palm in der 28. Minute für das 4:0 verantwortlich war. Ebenso gingen die Treffer zum 5:0 in der 37. Minute sowie das 6:0 in der 42. Minute nach guter Vorarbeit des agilen Christian Fuchs auf sein Konto. Zwischenzeitlich ging ein Schuß von Julian Schmitz an die Torlatte, so dass die Gäste mit dem Halbzeitstand auch angesichts der vorherigen Tormöglichkeiten noch gut bedient waren.

Im zweiten Duchgang knüpfte die SG Westum/Löhndorf an die gute Leistung der ersten Halbzeit an und erzielte wiederum durch Tim Palm in der 47. Minute das 7:0. Nachdem die Gäste zwei Minuten später einen berechtigten Foulelfmeter vergaben, erzielte Kevin Wagner nach schönem Alleingang in der 50. Minute das 8:0. Dem eingewechselten Sebastian Ramacher war es vorbehalten, in der 57. Minute das 9:0 sowie in der 60. Minute das 10:0 zu erzielen. Die Kombinierten ließen nicht nach und erspielten sich mit gelungenen Spielzügen gegen allerdings sehr schwache und weitestgehend körperlos agierende Mayener weitere gute Torchanchen. Oft lief der Ball beim Gastgeber sehenswert durch die eigenen Reihen und über zahlreiche Stationen, ohne dass die Gegner entscheidend stören konnten.

Die ohnehin geringe Gegenwehr der Gäste ließ noch weiter nach, so dass in in der 65. Minute Nico Schunk alleine vor dem Gehäuse der Gäste auftauchen und das 11:0 erzielen konnte. Wiederum Tim Palm sorgte in der 68. Minute für das 12:0. Nur zwei Minuten später markierte Carsten Ritterath durch einen berechtigten Foulelfmeter das 13:0. Nach wiederholter Vorlage von Roderik Speich netzte Tim Palm nur eine Minute später zum 14:0 ein. Wiederum Sebastian Ramacher sorgte in der 74. Minute für das 15:0 und Carsten Ritterath in der 75. Minute mittels eines weiteren Foulelfmeters für das 16:0. Julian Schmitz war es, der in der 79. Minute nach einem Eckball unbedrängt per Kopfball aus kurzer Entfernung die Kugel ins Gästetor zum 17:0 beförderte. Gegen eine zunehmend nachlassende Gästemannschaft nahmen die Kombinierten jetzt jede Einladung zum Toreschießen an, so dass Tim Palm nach guter Vorarbeit von Christian Fuchs in der 81. Minute das 18:0 erzielte. Nachdem wiederum Sebastian Ramacher in der 84. Minute das 19:0 markierte, blieb es dem sehr guten Christian Fuchs vorbehalten, in der 85. Minute alleine vor dem Tor mit dem 20:0 für ein historisches Ergebnis zu sorgen.

Stefan Lembeck




 

    Fussball   Gymnastik   Biken   Gästebuch   Impressum   Datenschutz