News

» Fussball » 1. Mannschaft | 05.10.2020 | (29)

SG Hocheifel übernimmt wieder die Tabellenführung

Kreisliga A Rhein-Ahr: SG Westum gewinnt zum dritten Mal in Folge
Kreisgebiet. Am 6. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr hat die SG Maifeld im Duell mit der SG 99 Andernach II abermals ihre Heimstärke unter Beweis gestellt. Während die U 23 des Ahrweiler BC ihre Siegesserie ausbaute, bleibt die SG Dernau/Mayschoß weiterhin ohne Sieg. Die SG Hocheifel holte sich in Ettringen die Tabellenführung zurück.

SC Concordia Saffig – SG Westum/ Löhndorf 0:2 (0:2). Die SG Westum hat eine perfekte englische Woche mit dem Auswärtssieg in Saffig gekrönt. Auf drei Niederlagen zum Auftakt folgten bei der Mannschaft von Trainer Rolf Seiler drei souveräne Siege in den vergangenen sieben Tagen. In Saffig trugen sich abermals Marcel Ossendorf (40.) und Christian Morgenschweis-Schäfer (43.) in die Torschützenliste ein. „Wir haben mit dem letzten Aufgebot drei Punkte entführt. Unser Spiel stabilisiert sich immer mehr. Ich denke, der Sieg war aufgrund der etwas besseren Spielanlage verdient“, meinte Westums Trainer Rolf Seiler. „Uns geht der Zug nach vorn ab. Es war kein schlechtes Spiel von uns, dennoch hat es nicht für etwas Zählbares gereicht“, kommentierte Saffigs Trainer Jürgen Kossmann.

SG Maifeld – SG 99 Andernach II 1:0 (1:0). Aufsteiger SG Maifeld entwickelt sich auch in der Kreisliga A im heimischen Leo-Schönberg-Stadion zu einer Macht. Im vierten Heimspiel der Saison bescherte Torjäger Jan Tullius mit seinem Treffer kurz vor der Pause (45.) der Mannschaft von Trainer Lars Lauber gegen die SG 99 Andernach II den vierten Sieg. Für die Gäste dagegen war es die dritte Pleite in Folge. „Wir fühlen uns in Polch ganz einfach wohl. Zudem kommt uns der Platz mit seinen Maßen entgegen. Wir haben heute sicher nicht unser bestes Spiel gemacht und waren im letzten Drittel häufig unsauber, am Ende zählen aber die drei Punkte“, erklärte Lauber. „In einem vom Niveau her schwachen A-Klassen-Spiel haben wir verdient verloren. Uns hat nach vorn die Durchschlagskraft gefehlt“, sagte Andernachs Trainer Kevin Müller.

Sportfreunde Miesenheim – SG Eich/Nickenich/Kell 0:1 (0:1). Das Derby lebte lange Zeit vordergründig von der Spannung. Bis in die Schlussphase hinein blieb die kampfbetonte Partie torlos, ehe Gästestürmer Maximilian Hilt mit seinem Tor zum Matchwinner avancierte (82.). In der Tabelle zogen die Gäste an den Hausherren vorbei und haben nun mit elf Punkten einen Zähler mehr auf dem Konto. „Wir sind geduldig geblieben und wussten, dass es schwer ist, gegen Miesenheim zu Chancen zu kommen. Die Freude über den Derbysieg ist natürlich riesig“, so Eichs Trainer Thomas Esch. „Das war eigentlich ein recht typisches 0:0-Spiel. Leider haben wir einen groben Fehler gemacht und wurden dafür bestraft“, befand Miesenheims Trainer Franz Josef Kowalski.

SG Landskrone – SG Kempenich/ Spessart/Rieden 0:0. Ein torloses Remis der schlechteren Sorte bekamen die Zuschauer auf dem Hartplatz in Heimersheim zu sehen. Viel mehr als je einen Aluminiumtreffer auf beiden Seiten bot die Begegnung zwischen dem Aufsteiger und den Gästen aus Kempenich nicht. „Das Spiel hatte schlichtweg keinen Sieger verdient. Hinten war es ganz gut, nach vorn haben wir viel Arbeit vor uns“, meinte Landskrone-Trainer Michael Radermacher. „Wir sind mit einigen angeschlagenen Spielern in die Partie gegangen. Dafür haben wir es ganz okay gemacht. Einen Sieger hatte das Spiel tatsächlich nicht verdient“, stimmte Kempenichs Trainer Patrick Melcher mit der Meinung seines Gegenübers überein.

Ahrweiler BC U 23 – SV Rheinland Mayen 5:2 (3:2). Die U 23 des Ahrweiler BC bleibt in der Erfolgsspur. Gegen Schlusslicht SV Rheinland Mayen gewann die Elf von Trainer Mario Brötz trotz einer Vielzahl an vergebenen Torchancen zum vierten Mal in Folge und sprang in der Tabelle auf den zweiten Rang. „Wir haben nachlässig gespielt und keine gute Leistung gebracht“, zeigte sich Brötz trotz des Erfolges nicht zufrieden. Torfolge: 1:0 Alexander Fuchs (20.), 1:1 Mickel Kohlhaas (25.), 2:1 Fuchs (28.), 3:1 Julian Kusniesz (30.), 3:2 Philipp Knopp (33.), 4:2 Armin Karic (84.), 5:2 Max Blohm (87.).

SG Ettringen/St. Johann – SG Hocheifel 1:4 (1:0). Ein Rückstand zur Pause hat die SG Hocheifel nicht davon abgehalten, auswärts bei der SG Ettringen den nächsten Sieg einzufahren. Luca Dederichs (56.), Tom Wolff (63.), Florian Jacobs (80.) sowie ein Eigentor von Eike Idczak (90.) drehten die Partie zugunsten der Gäste und brachten die SG Hocheifel zurück an die Tabellenspitze. Die Führung der Hausherren hatte zuvor Thomas Nürnberg (30.) erzielt. „In der ersten Halbzeit sah es nicht danach aus, als ob wir etwas mitnehmen würden. Unser Torwart hat uns im Spiel gehalten. Aufgrund einer starken zweiten Halbzeit geht der Sieg aber in Ordnung“, analysierte Hocheifel-Trainer Tobias Weiler. „Die erste Halbzeit war vielleicht unsere beste Halbzeit bislang. Nach der Pause haben wir dem Gegner zu viele Räume gegeben und waren in den Schlüsselmomenten nicht voll da“, sagte Ettringens Trainer Tomas Lopez.

SG Dernau/Mayschoß – TuS Fortuna Kottenheim 2:3 (0:0). In einer ereignisreichen zweiten Halbzeit hat die Fortuna an der Ahr den Abwärtstrend gestoppt und nach zuvor drei Niederlagen wieder gewonnen. Die Hausherren aus Dernau dagegen warten auf dem vorletzten Tabellenplatz weiter auf den ersten Saisonsieg. „Wir haben unsere Chancen konsequent genutzt, bis zum Ende gekämpft und den Sieg damit erzwungen“, sagte Kottenheims Trainer Stefan Eultgen. „Zur Halbzeit hätten wir hoch führen müssen. Danach haben wir erneut den Gegner starkgemacht. Wir haben die Qualität, bekommen sie aber nicht auf den Platz und müssen uns nun unten herausarbeiten. So kann es nicht weitergehen“, fand Dernaus Trainer Bekim Gerguri deutliche Worte. Torfolge: 0:1 Nico Anheier (52.), 1:1 Ivan Bossauer (59.), 1:2 David Schmitz (75.), 2:2 Mario Liersch (79.), 2:3 Anheier (81.).

Quelle: Daniel Fischer, RZ Kreis Ahrweiler, Montag, 5. Oktobber 2020, Seite 25




 

    Fussball   Gymnastik   Biken   Impressum   Datenschutz