News

» Fussball » 2. Mannschaft | 13.05.2019 | (4)

SG Kempenich feiert Meisterschaft und Geburtstag

Kreisliga B Ahr: Nach 4:0 in Walporzheim geht's auf die Kirmes – Kripp freut sich auf Verstärkung aus Gönnersdorf – Elf Tore in Schuld Kreisgebiet. Die SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld ist am Ziel und hat sich einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B Ahr gesichert. Die Mannschaft um Spielertrainer Patrick Melcher gewann bei der SG Walporzheim/Bachem mit 4:0 und zog anschließend auf die Kempenicher Kirmes, wo der Titel ausgelassen gefeiert wurde.

Verfolger FC Inter Sinzig gewann bei der Grafschafter SG mit 4:2, hat Platz zwei sicher und hofft nun auf eine Relegation zur Kreisliga A. Ganze elf Tore bot das Derby zwischen der SG Ahrtal Hönningen und der DJK Müllenbach. Die Ahrtaler setzten sich mit 7:4 durch. Auch in Westum war es spektakulär. Die SG setzte sich mit 4:3 gegen die SG Oberahrtal/Barweiler durch. Der SC Bad Bodendorf behielt im Nachbarschaftsduell mit dem SV Kripp mit 3:1 die Oberhand.

SG Westum/Löhndorf II - SG Oberahrtal/Barweiler 4:3 (3:0). Die Hausherren dominierten Durchgang eins nach Belieben, die Gäste schlugen nach der Pause zurück. Ausgerechnet Westums Trainer Dave Kürbis gelang nach Selbsteinwechslung der entscheidende Treffer. „Ich hatte in der Pause noch gewarnt, aber irgendwie haben wir völlig den Faden verloren. Wir hätten höher führen können. Ich wollte dann selbst Ruhe in die Partie bringen, und glücklicherweise gelang mir sogar der Siegtreffer“, meinte Kürbis. Fabian Hideg, Spielertrainer der Gäste, sagte: „Wir sind gut zurückgekommen nach schwacher erster Hälfte und hätten uns einen Punkt verdient gehabt. Auch wir hatten Chancen auf den vierten Treffer. Leider blieb uns der verwehrt.“ Tore: 1:0 Jannik Dismon (7.), 2:0 Jannik Fuchs (30.), 3:0 Finn Welzer (35.), 3:1 Luca Wald (55.), 3:2 Rudi Seifen (65., Foulelfmeter), 3:3 Wald (71.) , 4:3 Dave Kürbis (78.).

SG Walporzheim/Bachem - SG Kempenich/Spessart/Rieden/Volkesfeld 0:4 (0:2). Nach etwas nervösem Beginn übernahmen die Kempenicher, angeführt von Spielertrainer Patrick Melcher, die Kontrolle. Melcher traf dreifach. Der Tabellenführer ließ sich die Führung gegen wackere Walporzheimer nicht mehr nehmen. „Ich bin unheimlich stolz auf diese Mannschaft. Zeitweise wurde auch aus den eigenen Reihen Nervosität hineingetragen, aber wir habe es letztlich souverän gelöst. Die Mannschaft hat es sich einfach verdient. An diesem Tag passt alles. Wir werden die Meisterschaft auf der Kirmes feiern. Morgen habe ich meinen 33. Geburtstag. Es wird also ein langer Abend“, freute sich Melcher. Walporzheims Trainer Olaf Fuchs gratulierte: „Glückwunsch an Kempenich und Paddy. Ein verdienter Meister. Der Sieg war schon verdient, aber vielleicht um zwei Tore zu hoch.“ Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Patrick Melcher (22., 40., 50.), 0:4 Tim Montermann (62.).

Grafschafter SG - FC Inter Sinzig 2:4 (0:0). „Ehre, wem Ehre gebührt, Glückwunsch an Kempenich. Wir waren heute in Halbzeit eins etwas gefährlicher, wurden nach der Pause aber schnell kalt erwischt“, haderte GSG-Trainer Mirco Walser. Inters Co-Trainer Dennis Karpp befand: „Ein schwerer, aber verdienter Erfolg. Glückwunsch an Kempenich. Wir hoffen jetzt auf eine Relegation und werden weiter konzentriert arbeiten.“ Tore: 0:1 Napha Nirophot (52.), 0:2 Basel Aziza (54.), 0:3 Albert Buhler (61., Foulelfmeter), 1:3 Leon Feldmann (84.), 1:4 Florian Engelhardt (86.), 2:4 Patrick Plag (90.). Besonderheiten: Gelb-Rote Karte gegen die Sinziger Okay Tahtaci (77.) und Albert Buhler (87.) wegen Meckerns. Nima Hosseiny scheitert mit Foulelfmeter am Sinziger Torwart Janik Engelhardt (67.).

SC Bad Bodendorf - SV Kripp 3:1 (1:0). „Es war ein verdienter Sieg in einem umkämpften Derby. Beide Teams wollten gewinnen. Nach dem Anschluss wurden wir kurz nervös, haben es aber dann souverän gelöst.“ Zum Matchwinner avancierte der umworbene Lulzim Neziri, der aber seinen Verbleib in Kripp verkündete. „Die beiden frühen Gegentore in den Halbzeiten haben uns das Leben schwer gemacht. So sind wir stets hinterhergelaufen. Bad Bodendorf war einfach etwas effektiver“, gab Kripps Co-Trainer Andi Beyer zu Protokoll. Am Rande des Spiels konnte der SV drei Neuzugänge für die kommende Saison vermelden. Von Bezirksligist SG Gönnersdorf-Brohl wechseln Philipp Ruthsch, Janusz Szlinkiert und Melf Hargens an den Rhein. „Wir sind sehr froh über die Neuzugänge, die uns mit ihrer Erfahrung enorm weiterhelfen“, so Beyer. Tore: 1:0 Lulzim Neziri (5., Foulelfmeter), 2:0 Driton Qygalla (51.), 2:1 Amjad Daoud (77.), 3:1 Neziri (87.).

SG Ahrtal Hönningen – DJK Müllenbach 7:4 (2:1). Die Lokalrivalen boten in Schuld ein freundschaftliches Spektakel für die Zuschauer. „Wir haben zu Beginn ein paar Geschenke verteilt. Es war klar, dass sich hier keiner wehtun wollte. So wurde es ein lockeres Spielchen“, sagte DJK-Trainer Dietmar Zimmer. Ahrtals Coach Markus Esser stimmte ein: „Es war mehr ein Freundschaftsspiel, bei dem wir etwas besser waren. Für die Zuschauer sicherlich eine schöne Partie.“ Tore: 1:0 Martin Klein (15.), 2:0 Marco Berschbach (20.), 2:1 Luca Schumacher (26.), 2:2 Joshua Queng (51.), 3:2 Berschbach (55.), 3:3 Rolf Theisen (60.), 4:3, 5:3 Klein (62., 64.), 6:3 Marvin Knebel (80.), 7:3 Daniel Ohlerth (82.), 7:4 Felix Hens (88.).

Quelle: Lutz Klattenberg, RZ Kreis Ahrweiler vom Montag, 13. Mai 2019, Seite 15




 

    Fussball   Gymnastik   Biken   Gästebuch   Impressum   Datenschutz