News

» Fussball » 1. Mannschaft | 06.05.2019 | (6)

Gastgeber zum Meister gekürt

FC Plaidt - SG Westum/Löhndorf 5:0 (3:0)
Im vorletzten Auswärtsspiel der Saison 2018/2019 musste die SG Westum/Löhndorf immerhin Tabellenzweiter beim davongeeilten (7 Punkte Vorsprung) Ligaprimus FC Plaidt antreten. Bei einem Unentschieden oder einer SG-Niederlage hätten die Pellenzer die Meisterschaft schon zwei Spieltage vor Saisonende einfahren können. Die Kombinierten, obwohl seit einigen Spieltagen nicht mehr so gut drauf, hatten sich vorgenommen, möglichst lange die Null zu halten und dann bei eigener Chancenverwertung vielleicht doch noch drei Punkte entführen zu können. Nach 8 Minuten mussten die Überlegungen über den Haufen geworfen werden, denn da fiel das 1:0 für Plaidt. Der Aufbau einer Abseitsfall misslang und so lief ein Gästestürmer unbedrängt auf Torsteher Ralf Schwaiger zu, umkurvte diesen und schob aus 8m flach ein. Das 2:0 nur drei Minuten später, ein Eckball konnte trotz mehrerer Versuche nicht aus dem 16er geschlagen werden, so dass ein platzierter Torschuss aus 14m halbhoch im Netz landete. In der 21. Minute gar das 3:0 für Plaidt, ein platzierter direkt geschossener Freistoß aus 21m landete unerreichbar im Winkel. Bis dahin war Westum/Löhndorf gedanklich nicht auf dem Posten. Sie ließ sich oft im Rücken der Abwehr überlaufen, war zu spät am Mann und leistete sich viele Fehlpässe im Aufbauspiel. Von diesen Schwächen erholte sie sich nur langsam und vereinzelt. In der Folgezeit hielt die Gastmannschaft das Spiel offen, ohne dass es zu Hochkarätern kam und die Heimmannschaft in arge Bedrängnis geraten wäre. Christian Fuchs hätte in der 30. Minute den Anschlusstreffer erzielen können, doch er kam nach Flanke von Roderik Speich aus 6m einen Schritt zu spät. Die größte Gelegenheit zu einer Ergebnisverbesserung vergab Sebastian Ramacher in der 39. Minute, der mit einem Foulelfmeter am gegnerischen Torwart scheiterte.

Diese Spielweise setzte sich in Abschnitt zwei fort. Westum/Löhndorf konnte in gegnerischen Hälfte nur selten für Gefahr sorgen und ließ ein entschlossenes und willensstarkes Agieren vermissen. Plaidt tat nicht mehr als nötig und kam trotzdem zu Einschußmöglichkeiten. So in der 60. Minute, als bei einem Konter ein Stürmer bei einer flachen Hereingabe 1m vor dem Tor am Ball vorbeitrat und in der 74. Minute, als ein Kopfball aus 7m an der Latte landete. Die mitgereisten Gästeanhänger sahen in der 79. Minute den schönsten Gästeangriff über Sebastian Ramacher, Christian Morgenschweiß und Julian Schmitz. Der Schlenzer des Letztgenannten geht aus 14m knapp am Tor vorbei. Kurz vor Schluß nahmen sich die Gäste eine weitere Auszeit, so dass die Gastgeber in der 87. Minute das 4:0 und in der 90. Minute das 5:0 erzielen konnten. Der Sieg von Plaidt geht auch in der Höhe in Ordnung. Auch wenn in den letzten Partien die Konzentration, der Einsatz, die Entschlossenheit und damit die Fitness zu wünschen übrig ließen, war es eine erfolgreiche Spielzeit, die zu Saisonbeginn niemand vermutet hätte.

SG Westum/Löhndorf spielte mit: Ralf Schwaiger, Sebastian Heinz, Dominik Schäfer, Kevin Marienfeld, Roderik Speich, Julian Schmitz, Carsten Ritterrath, Christian Fuchs, Sebastian Ramacher, Christian Morgenschweiß, Lukas Nachtsheim, Martin Münch, Kevin Wagner, Marius Nechterchen.

Vorschau: Am kommenden Sonntag, dem 12.05.2019 um 17:00 Uhr ist der ABC Ahrweiler II bei der SG Westum/Löhndorf I zu Gast (die SG Westum/Löhndorf II empfängt ebenfalls am Sonntag, dem 12.05.2019 um 14:30 Uhr die SG Oberahrtal).

Picture
Gerhard Steffes, Pressewart SV Westum




 

    Fussball   Gymnastik   Biken   Gästebuch   Impressum   Datenschutz